28.12.2011

10.12.2011 - TSV Griedel III - SV Rosbach



2. Tabellenplatz vor der Winterpause gesichert
Deutlicher Erfolg gegen ersatzgeschwächte Griedeler 21 : 27 (9 : 16)

Zum letzten Spiel vor der Winterpause reiste der SV Rosbach zum Tabellenvierten aus Griedel. Wie schon in der Vorwoche gegen Langgöns war auch hier die Frage zu beantworten, welche Mannschaft kann am ungeschlagenen Tabellenführer aus Münzenberg am dichtesten dranbleiben. Nach dem guten Spiel gegen Langgöns waren die Rosbacher vorsichtig optimistisch, auch wenn von den vier zu Beginn der Runde angedachten Mittelspielern Holger Fuß, Daniel Zschocke, André Düfer und Stephan Walke keiner auflief, erst zur Pause war Letztgenannter dann zum Spiel eingetroffen.

Dem SV Rosbach gelang ein Auftakt nach Maß und nach sechs Minuten stand es 0 : 3. Die Abwehr funktionierte gut, auch im Angriff kam man zu Erfolgen. Über 3 : 9 zur Hälfte der ersten Halbzeit wurde der Vorsprung aus einer sicheren Abwehr heraus mit schnellem Spiel nach vorne bis zur 25. Minute auf 4 : 14 ausgebaut. Auf beiden Seiten der Auswechselbank rieb man sich verwundert die Augen, auf Griedeler Seite, auch wenn die Mannschaft ebenfalls einige Ausfälle zu verzeichnen hatte, eher konsterniert, auf Rosbacher Seite aufs Äußerste positiv überrascht. Beim Stand von 6 : 16 jedoch stürzte David Höhl nach einem normalen Sprungwurf, bei dem er behindert wurde, so unglücklich, dass er verletzt das Spielfeld verlassen musste. Die Verletzung stellte sich dann im Krankenhaus als ausgekugelte Schulter heraus. Wie paralysiert reagierten die Rosbacher auf diese Schrecksekunde und mit drei leicht vertändelten Bällen ließen sie die Gastgeber innerhalb von zwei Minuten den Rückstand bis zur Pause auf 9 : 16 verkürzen.

Auch nach der Pause hatte Rosbach weiter Probleme und Griedel verkürzte weiter bis auf 11 : 16, ehe auch Rosbach langsam wieder ins Spiel fand. Bis zur 44. Minute wurde der Vorsprung wieder auf zehn Tore beim 12 : 22 ausgebaut, danach plätscherte das Spiel mehr oder weniger vor sich hin. Griedel gelang lediglich noch eine Resultatsverbesserung bis zum Endstand von 21 : 27, ohne dass in der Halle ernsthaft jemand das Gefühl hatte, dass sich das Blatt nochmal wenden könnte. Die zweite Halbzeit war auf beiden Seiten von vielen technischen Problemen geprägt, zum Glück für Rosbach vergaben die Griedeler Angreifer darüber hinaus mehrfach klarste Torgelegenheiten. So bleibt als Resümee festzuhalten, dass nach ganz starken 25 Minuten ein heftiger Einbruch erfolgte, der letztlich aber ohne Konsequenz blieb. In der Winterpause rangiert die neu gegründete Mannschaft somit auf dem 2. Tabellenplatz.

In der Rückschau auf dieses letzte Halbjahr lässt sich feststellen, dass anfänglich die Trainingsbeteiligung sehr gut war, in den letzten Monaten aber, in großen Teilen beruflich bedingt, die Trainingssituation nicht immer zufriedenstellend war. Trotzdem hat es die Mannschaft geschafft, in den Spielen mit Ausnahme des Auswärtsspiels in Kleenheim eigentlich immer die vorhandenen Möglichkeiten weitgehend abzurufen, wodurch auch der gute Tabellenplatz zu Stande kommt. Hervorzuheben ist, dass der SV Rosbach in der Klasse die bisher beste Abwehr stellt, die im Durchschnitt weniger als 20 Gegentore pro Spiel zugelassen hat.

Am kommenden Sonntag schließt sich der Kreis mit den Spielen der Wahrheit im Dezember mit dem Pokalspiel gegen die HSG Mörlen aus der Bezirksoberliga. Nach dem Sieg gegen Kirchhain hat Mörlen den letzten Tabellenplatz verlassen und auch trotz der dortigen Verletzungsmisere kann es für die Rosbacher nur das Ziel geben, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Angesichts des Sieges in der ersten Pokalrunde mit 42 Toren Differenz gegen einen Gegner der Bezirksliga-C kann jede Niederlage mit weniger als 20 Toren Unterschied als Erfolg für Rosbach gewertet werden. Durch den Ausfall von David Höhl, dem einzigen Linkshänder im Rückraum, stehen leider nicht mehr allzu viele taktische Möglichkeiten zur Verfügung. Kampflos wird der SV Rosbach das Feld auf jeden Fall nicht räumen.

Die Mannschaft hofft, dass sich zu diesem Spiel eine größere Zahl von Zuschauern in der Sporthalle in Ober-Rosbach einfindet, um die Mannschaft bei diesem Spiel zu unterstützen.


Der SV Rosbach spielte in folgender Aufstellung:
Torsten Wagner und Lukas Schmidt im Tor, Conny Stuckhardt (6), Christian Kötter, Florian Herrmann (4), Stephan Walke (1), Andreas Creutz (6), David Höhl (2), Rainer Schauß (2), Manuel Schabel (5), Mirsad Valjevcic, Ralf Morres (1)

03.12.2011 SV Rosbach - HSG Langgöns/Dornholz. III


03.12.2011
Kämpferisch überzeugt und verdient gewonnen
Tabellenzweiter nach Sieg über Langgöns 25 : 23 (13 : 11)


Für die Herrenmannschaft des SV Rosbach stehen im Dezember die Wochen der Wahrheit an, denn mit den Spielen gegen Langgöns und Griedel klären sich die Fronten, ob Rosbach ganz vorne mitspielen kann oder nur in der oberen Tabellenhälfte weiter mitspielt. Der Auftakt gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Langgöns/Dornholzhausen III gelang in beeindruckender Weise, denn die Mannschaft zeigte sich kämpferisch gut aufgelegt, stand sehr stark in der Abwehr und endlich wurden im Angriff einmal nicht allzu viele klare Chancen vergeben.

Die Gäste, die mit vielen ehemaligen Regionalliga- und Oberligaspielern antreten, hatten in der bisherigen Runde nur gegen Tabellenführer Münzenberg verloren, zeigen aber handballerisch in der Klasse mit das schönste Spiel. Daher war auf Rosbacher Seite schon eine gehörige Portion Respekt angezeigt.

Die Heimmannschaft hatte aber den besseren Auftakt und konnte schnell mit 2 : 0 in Führung gehen. Bis zur 12. Minute wurde dieser Vorsprung dann auf 6 : 3 ausgebaut, aber mit einem Zwischenspurt gelang den Gästen bis zur 17. Minute der Ausgleich zum 6 : 6. Die nächsten Minuten verliefen ausgeglichen bis zum 8 : 8, bis sich Rosbach dann erneut absetzte. Über 11 : 8 spielten die Hausherren dann einen Zwei-Tore-Vorsprung beim 13 : 11 zur Halbzeit heraus. In dieser ersten Halbzeit zeigten insbesondere Manuel Schabel und Holger Fuß ein gutes Zusammenspiel und erzielten zusammen sieben Treffer. In der Abwehr gelang es dagegen, den starken Gästeangriff weitgehend unter Kontrolle zu halten, lediglich das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer konnte nicht ausreichend unterbunden werden.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit waren dann von einer sehr starken Abwehrleistung der Rosbacher geprägt, so dass es gelang, den Vorsprung bis auf 18 : 13 auszubauen. Wer aber dachte, dass damit das Spiel gelaufen wäre, sollte sich täuschen, denn die alten Hasen aus Langgöns/Dornholzhausen wollten die Punkte nicht widerstandslos abgeben. Sie verkürzten den Vorsprung bis zur 45. Minute wieder auf zwei Tore beim 19 : 17, aber Rosbach hielt dagegen und baute seinerseits mit drei Toren den Vorsprung bis zur 50. Minute wieder auf 22 : 17 aus. Dann kassierte Rosbach innerhalb von 30 Sekunden zwei Gegentore und es schien nochmal spannend zu werden. Aber als Ralf Morres in der 53. Minute einen Siebenmeter zum 23 : 19 verwandelte, standen die Zeichen dann doch auf Sieg. Beim 25 : 21 in der 58. Minute war das Spiel entschieden, den Gästen gelang dann nur noch eine Resultatsverbesserung zum 25 : 23.

Eine starke Abwehr, die nur sechs Gegentore des Gästerückraums zugelassen hat, war der Garant für diesen Erfolg. Auch die widrigen Umstände – das Siebenmeterverhältnis von 2 : 9 mutet schon etwas seltsam an, denn Abwehr durch den Raum gab es nur recht einseitig, ebenso wurde Zeitspiel und Stürmerfoul nur auf Rosbacher Seite gepfiffen – hat die Mannschaft weggesteckt und kam so zu einem hochverdienten Erfolgt und belegt nun den 2. Tabellenplatz.

Am kommenden Wochenende ist man dann zu Gast beim Tabellenvierten aus Griedel. Auch dort gilt es nochmal, sich von seiner besten Seite zu zeigen, auch wenn jetzt schon feststeht, dass die Mannschaft nicht in Bestbesetzung wird antreten können. Jedoch sollte aus einer kompakten Deckung heraus wieder die Möglichkeit gesucht werden, mit schnellem Spiel nach vorne und Nutzen der sich bietenden Gelegenheiten auch dort einen Erfolg zu landen. Jedenfalls fährt die Mannschaft am Samstag mit breiter Brust nach Butzbach, ehe dann zum diesjährigen Abschluss das Pokalspiel gegen die HSG Mörlen ansteht.
Der SV Rosbach spielte in folgender Aufstellung:
Torsten Wagner und Lukas Schmidt im Tor, Conny Stuckhardt (2), Ralf Morres (3), Holger Fuß (3), Stephan Walke, Christian Kötter, Thorben Welter (1), Manuel Schabel (9), Mirsad Valjevcic, Florian Herrmann (1), Benjamin Brack, David Höhl (3), Rainer Schauß (3)

04.11.2011

Anno 2070

Endlich!
Es geht in neue Welten.





Nach Anno 1602,1404 und 1701 geht es jetzt in die Zukuft.
Keine heimelige Mittelalterromantik mehr, sondern es wird futuristisch.

Lust auf den Trailer?


Quelle: ubitv.de
Hier noch eine erste Rezession von Game Star:



Quelle: gamestar.de

hier geht es zum download: ubi.com/DE/Downloads
Die Demo beinhaltet die ersten zwei Level der Kampagne.

Die Demo ist 1,2 GB groß.
Hui- freu mich schon

04.10.2011

Petition für Datenschutzfreundliche Voreinstellungen .

"..Voreinstellungen vieler Produkte und Dienste nicht datenschutzfreundlich gestaltet. Wer die Kontrolle über seine Daten behalten will, muss erst langwierig nach den richtigen Einstellungen in Sozialen Netzwerken, Browsern oder Smartphones suchen."
Quelle: openpetition.de

Schluss damit!
"...Eine Lösung bietet das Prinzip „Privacy-by-Default“. Demnach müssen alle Produkte und Dienstleistungen bei ihrer Auslieferung oder ihrer ersten Inanspruchnahme datenschutzfreundlich voreingestellt sein. Es werden dann nur so viele Daten erfasst, verarbeitet und weiter gegeben, wie für die Nutzung unbedingt erforderlich."

Konsumentenfreundlichkeit ist das Gebot der Stunde.
Damit das gelingen kann, mach mit bei der Petition für Datenschutzfreundliche Voreinstellungen .

Damit sich etwas zum Guten ändert!


21.08.2011

SETI@home - damit es deinem PC nicht langweilig wird

 Wer kennt das nicht, da rödelt und rendert dein PC an megagroßen Daten herum, um dann urplötzlich in die schwarze Hölle der Nicht-Auslastung zu fallen- unverantwortlich!

Das kann auch die stärkste CPU in eine tiefe Depression stürzen.

Da geben wir dem guten Stück doch lieber die Chance sich ganz altruistisch am Projekt für verteiltes Rechnen zu beteiligen,
da kommt die Kiste auch nicht auf dumme Gedanken.

Nur die frei verfügbare Rechenpower deines PCs wird benutzt.
Daher keine Angst vor Performanceeinbußen!
Dazu gibt es das Programm BOINC  ( Berkeley Open Infrastructure for Network Computing), ein offenes Programm der Universität Berkeley, mit dem man übers Netzwerk (wie das Internet) Berechnungen durchführen kann.
Du wirst also nicht durch BOINC bei deinen Arbeiten am Computer behindert, denn es läuft im Hintergrund.
Such dir ein Projekt aus, dem du Kapazitäten zur Verfügung stellst und schon kann es losgehen mit dem Wissenschaftssupport.

"Aktuell stellen über 300.000 Menschen weltweit etwa 570.000 Computer für BOINC zur Verfügung - das ergibt ingesamt 2petaFLOPS ( Billiarden Floating Point Operations) an Rechenpower. Das ist fast doppelt so schnell, wie der derzeit schnellste Hochleistungsrechner, der es auf 1,026 petaFlops bringt."
Quelle: seti-germany.de
Wenn du bist hier gelesen hast, dann mach einfach mit: BOINC-boinc.berkeley.edu

20.08.2011

Timeshift - Hörspiel mal gaaaanz anders


Noch Platz auf dem mp3-Player und Lust auf ein Hörspiel?

Ja?
Bestens!




Dann nichts wie ab zu timeshift.blackdays.de und sich mit dem hinreißenden, andersartigen und inspirierenden Hörspiel Timeshift eindecken- und zwar für schottische 0,-€.

Hörprobe:


Inzwischen sind 3 Teile online und
have fun.

07.08.2011

Google+ Einladungslink

Im Zeitalter Web 2.0 ist man natürlich bei Facebook und Twitter, hat noch einen alten MySpace-Account, einen Youtube-Kanal und jetzt gibt es Google+ .

Ja, ich jetzt auch und damit du auch, habe ich was für Dich:

einen Invite-Link, der auf max. 150 Einladungen begrenzt ist.
Hier mein Invite-Link 

(falls alle, dann alle, aber bei Bedarf:
schaut doch mal bei caschy oder Robert Basic nach).

23.07.2011

Nav-Bar in Blogger ausblenden und Contentsperre

ok, die Nav-Bar nervt, aber es gibt keine direkte Einstellung die sie versteckt.

Da müssen wir ein wenig Code eingeben.

Also, einloggen bei blogger, auf die Designseite gehn und dort auf HTML-bearbeiten.

Jetzt eingeben (StrgF in Fiefox und suchen lassen)

über /* Variable definitions folgendes eingeben:

#navbar {

height: 0px;

visibility: hidden;

display: none;

}

speichern und fertig

und

wenn du jemanden daran hindern möchtest von dir content "auszuleihen",

dann kannst du folgendes versuchen:

einloggen bei blogger, Design öffnen und ein Gadget hinzufügen,

HTML/JavaScript auswählen und sich den Code hier holen.

Speichern, fertig

Ein Klauschutz ist das allerdings nicht, weil ja immer mehrere Wege nach Rom führen...

Script zum vorher schonmal anschauen

23.05.2011

gaaanz kurz- Wie eins zum anderen führt

gaanz kurz die Mails abrufen und 3 Stunden später immer noch am Rechner sitzen.
Kennst du? Ok, du bist ein Nerd...(Computerfachidiot)

Wie? Kennst du nicht?
Da bedarf es der Aufklärung:

zackig rauschen so etwa 40 Mails rein,davon 4 verschiedene Google-Alerts,ein paar youtube-channel updates,eine Umfrageeinladung,erfreulicherweise nur 2 Spammails,2-3 Werbemails, dies und das
und ein paar Facebookbenachrichtigungen.

Der übliche Krimskrams, bis auf:
ja, was ist das denn?
Ein Gewinn?
Ich?
Warum, hab doch nirgends teilgenommen und wer ist das überhaupt?

Da hilft nur bei Facebook einloggen und nachschauen,
denn Neugier ist eine mächtige Triebfeder.
Welche mir vor ein paar Tagen auch auf die fb-Seite DISTANZ
(Film von und mit Ken Duken) gelockt hat.




Weil ich "gefällt mir" geklickt habe, gibt es 2!! Filmposter.

Enorm großzügig und als Dank für den amüsanten Schriftverkehr mit dem  Produzenten Norbert Kneißl  gab´s von mir noch bissi support via twitter für GrandHôtelPictures.



Mit breitem Grinsen flott einen Tweet abgesetzt und entdeckt, 
dass Maybebop einen neuen Podcast veröffentlicht haben. 
Ja, ist denn heute Weihanchten? 

Wer Lust auf Oxygen flaschengeblasen und mundgezwitschert hat und ein angesabbertes IPhone, Tumulte im Gymnastikraum , der darf sich das nicht entgehen lassen. 
Abgefahrener Podcast!





Grandioser Quatsch und excellenter Musikgenuss- geiöl!!
Musste ich direkt 2mal schauen.
Wer sich jetzt fragt, was hat die Frau die restliche Stunde veranstaltet hat,
dem sei gesagt:
tweets gelesen, auf Facebook gepostet, Moviecritter (Filmbewertung via Twitter) entdeckt,
Google-Alerts abgearbeitet und Musik von One EskimO angehört.


Huu- deren Seite ist bezaubernd gestaltet.



soviel für heute...

30.04.2011

Epic Rap Battles of History

Was passiert wenn Sarah Palin und Lady Gaga ein Rap-Battle haben?
guckst du:



 Echt cooler Chanel und noch mehr Rap Battles: nicepeter

Danke an meinen vielseitig interessieten Sohn,
der mich gerne an seinen Fundstücken teilhaben lässt. :-)

Obama Actionfigur

Vergiss den Text und schau dir die Seite gamu-toys.info/sonota/sw/obama unbedingt bis zum Schluss an.
Man sagt ja die Japaner können eine gewisse Wunderlichkeit an den Tag legen,
ich hin und wieder auch ;-) , der Sinn des Bildes "President, enjoy winter in Japan" schießt wohl den Vogel ab.
Welche Szene vermisst du?
Von wem sollte es unbedingt auch eine Puppe geben?

huch, hier gibt´s ja noch mehr Püppies 
 www.sideshowtoy.com
*hihihi* 

25.01.2011

Crash der Giganten: Windows 7 64 bit, Firefox 3.6 und der DivX-Player

Wie konnte ich nur in zukunftsträchtige Technologie investieren?
Habe ich doch gedacht mit Windows 7 in der 64 bit Version auf der sicheren Seite zu sein.

Aber, wer hätte es gedacht, Microsoft hat den Markt so rapide überholt, dass die wenigsten Programme noch stabil laufen.




Ja, hallo, seit Windows XP hab ich keinen blauen Bildschirm mehr gesehen, jetzt sind wir wieder auf Du und Du.

Quelle:firefox.com


Was mich aber wirklich ärgert ist:
Der DivX Web-Player funktioniert nicht.
Nichts, nada, niente.

Als Toppig friert Mozilla Firefox ein.


"Was tun?", sprach Zeus.
Gibt es noch andere Opfer oder bin ich alleine blöd?

Das bekommt man mit Google oder jeder anderen Suchmaschine raus.
Ok, aufatmen, ich bin nicht allein.

Jetzt noch ein Blick in die Firefox Hilfe: support.mozilla
Auch da kennt man das Problem, aber Abhilfe ist noch nicht in Sicht.
Kein Vorwurf an Mozilla, das plugin DivX-Web Player stammt ja auch nicht von Firefox.

Weitersuchen in diversen Webforen, aber der Tenor lautet: warte auf eine 64 bit- kompatible Version.
 Äh, das war nicht das, was ich wollte....

Weitersuchen....

Quelle:divx.com
Fazit: ich habe eine Version des DivX Web Players gefunden, die jetzt schon mehrere Tage stabil unter Windows7 64 bit in Verbindung mit Firefox ihren Job erledigt.

http://download.divx.com/divx/oldversions/DivXWebPlayerInstallerv15.exe >>  download divx 

Noch ein kurzes How-to zur Installation.
1. Firefox schließen
2. Für Windows: Start>Systemsteuerung>Programme deinstallieren, dort in der Liste der Programme DivX suchen und deinstallieren.
3. Computer herunterfahren.
4. Computer neu starten.
5. Download der alten Version des Web-Players download divx.com
6. Firefox schließen
7. In deinem Downloadverzeichnis die Datei DivXWebPlayerInstaller.exe aufrufen und ausführen.
8. Achtung!
    Während der Installation will DivX, dass du ein Update installierst.

    AUF KEINEN FALL NEHMEN, SONDERN DIE ALTE VERSION!

    Auch nach Abschluss der Installation lässt DivX nicht locker,
    aber wir wollen auf gar keinen Fall ein Update!!

Das war´s.
Über die eifrige Nutzung der Twitter und Facebook Verbreitung  dieses Artikels würde meine Freude keine Grenzen kennen. :)