23.01.2012

SV Rosbach- Erfolgreicher Rückrundenauftakt


Erfolgreicher Rückrundenauftakt
 

Klarer Sieg in Neustadt trotz nicht überzeugender Leistung 19 : 26  (12 : 13)


 
Zum Rückrundenauftakt musste der SV Rosbach gegen den VfL Neustadt II antreten, der bisher nach den Rosbachern die zweitbeste Abwehr der D-Klasse in dieser Saison aufzubieten hatte. Aus den Erkenntnissen des Hinspiels war man darauf vorbereitet, auf einen hart zupackenden Gegner zu treffen. Dazu ist es in Neustadt immer das Problem, nach rund 100 Kilometer Autofahrt auf dem Spielfeld die nötige Lockerheit aufzubringen.

Die Gäste schafften es jedoch, einen regelrechten Blitzstart hinzulegen, denn nach fünf Minuten war bereits eine 1 : 5 Führung zu verzeichnen. Im Angriff wurde konsequent abgeschlossen und die Abwehr stand in der Anfangsphase auch recht gut. Bis Mitte der ersten Hälfte beim 4 : 8 schien alles auf einen unaufgeregten Auswärtserfolg hinzudeuten. Die nächsten Minuten verliefen dann ausgeglichen bis zum 7 : 10 in der 20. Minute. Danach musste Ralf Morres mit einer Verletzung bis zur Halbzeit pausieren und auch Holger Fuß benötigte eine Pause. Dadurch ging dann im Rosbacher Angriff etwas die Ordnung verloren, mit unvorbereiteten Würfen und schlechten Anspielen an den Kreis gab man leichtfertig die Bälle verloren und musste so bis zur 26. Minute den Ausgleich zum 11 : 11 hinnehmen, da auch die Werfer der Heimmannschaft nicht mehr aggressiv genug angegangen wurden. Aber bis zur Pause konnte sich Rosbach beim 12 : 13 wieder die Führung zurückholen.

Auch der Auftakt zur zweiten Halbzeit gelang aus Rosbacher Sicht wieder hervorragend, denn mit einem 4 : 0-Lauf wurde der Vorsprung wieder auf 12 : 17 ausgebaut. Bis zur 45. Minute blieb dieser Vorsprung beim 15 : 20 bestehen, danach musste Holger Fuß verletzt ausgewechselt werden, da er nach einem Tempogegenstoß von hinten umgestoßen wurde und sich dabei leicht verletzte. Für dieses Foul gab es nur eine Zweiminutenstrafe für die Hausherren, eine rote Karte wäre hier durchaus angebracht gewesen. Trotzdem ließen sich die Gäste nicht mehr aus dem Konzept bringen, zumal Neustadt in der letzten Viertelstunde klare Konditionsprobleme offenbarte, was die Abwehr aber nicht am teilweise sehr harten Einsteigen hinderte. Dessen ungeachtet konnte der SV Rosbach einen hoch verdienten 19 : 27 Auswärtssieg feiern, auch wenn wieder drei Siebenmeter nicht verwertet werden konnte. 
Belohnt wurde die Mannschaft dann noch durch Andreas Creutz, der eine Platte mit belegten Brötchen und Spießen, die bei der 150-Jahr-Feier der Turngemeine Ober-Rosbach übrig gebliebenen war, in der Kabine kredenzte.

Am kommenden Samstag um 18.00 Uhr geht es dann zuhause gegen die HSG Kleenheim IV, gegen die man in der Hinrunde beim 22 : 22 nur ein Unentschieden erzielen konnte. Inzwischen scheint die Mannschaft aber so gefestigt, dass alles andere als ein Erfolg als Überraschung anzusehen wäre. Gleichwohl gilt es, den Gegner mit dem nötigen Respekt zu empfangen und nicht zu unterschätzen.

Der SV Rosbach spielte in folgender Aufstellung:
Torsten Wagner und Lukas Schmidt im Tor, Conny Stuckhardt (3), Ralf Morres (5), Christian Kötter (1), Mirsad Valjevcic, Andreas Creutz (2), Holger Fuß (6), Stephan Walke (2), Benjamin Brack, Rainer Schauß (2), David Höhl (3), Florian Herrmann (2), Klaus Schmidt